Was ist Klimawandel?

Aktualisiert: 21. Juli

Klima bezieht sich auf das Wetter in einer bestimmten Region, gemittelt über einen langen Zeitraum. Es ist ein allgemeines Verhaltensmuster des Wetters und entspricht nicht den kurzfristigen Wetterveränderungen wie Regen oder Sonne.


Klimawandel bezieht sich auf langfristige Veränderungen in globalen oder regionalen Wettermustern. Insbesondere bezieht sich der Klimawandel heute auf eine Veränderung, die seit Mitte bis Ende des 20. Jahrhunderts zu beobachten ist und grösstenteils auf den Anstieg des atmosphärischen Kohlendioxids durch die Nutzung fossiler Brennstoffe zurückgeführt wird.



 

Einige Folgen des Klimawandels, wenn wir nicht handeln


Extreme Naturereignisse

Stärkere und häufigere Stürme und Wirbelstürme, Waldbrände und Lawinen. Zunahme von Überschwemmungen und schweren Dürren.







Ansteigende Ozeane und Klimaflüchtlinge

200 Millionen Menschen auf der Welt werden bis 2100 unterhalb des Meeresspiegels leben. Diese Menschen werden nicht in der Lage sein, in ihren Häusern zu bleiben.





Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit

Hitzewellen werden an Häufigkeit zunehmen und die allgemeine Luftqualität nimmt in einem Masse ab, sodass sie schädlich für unsere Atemwege sein wird.





Was wir tun müssen:


Unsere Aktivitäten auf diesem Planeten haben viele negative Auswirkungen auf die Umwelt. Gegensteuer sollten wir überall geben, aber am dringendsten ist die Abschwächung (englisch: Mitigation) des Klimawandels. Nach der Einschätzung des IPCCs müssen wir in jedem Wirtschaftszweig einen Weg finden, wie wir Unternehmen dazu bewegen, ihre Treibhausgas-Emissionen bis 2050 so stark wie möglich zu reduzieren. Damit wir die oben genannten Folgen nicht erleben müssen, muss das Ziel die Netto-Null-Emission von Treibhausgasen sein


PayGreen’s Vision ist es, mit unserem Zahlungssystem allen Unternehmen einen Anreiz für diesen Wandel zu geben. Hilf mit und werde ein PayGreen-Partner.



28 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen