top of page

Was macht PayGreen bei Google?


Steffen (Google) zusammen mit Roman (PayGreen)


Auf dem mir eher peinlichen Foto sieht es aus, als ob wir gerade ein Millionen-Deal mit Google unterschrieben haben. 📝💸 Andere fragten, ob ich gerade einen Triathlon absolviert habe und Steffen mir im Ziel gratuliert. 🏃🏽🏅


Mit PayGreen sind wird nun bereits seit über zwei Jahren auf einem Triathlon und es ist noch ein lange Distanz bis wir die Ziellinie und unserer Vision erreichen.💡PayGreen ist eher immer noch im ersten Abschnitt des Triathlons und im Wasser am Kraulen. 🏊 Doch die erste Zwischenzeit lässt sich bereits sehen! 🥇Die Nutzerzahlen von PayGreen sind äusserst erfreulich. 🥳


Und das Ufer und damit ein erstes grösseres Zwischenziel ist nicht weit weg. 🏆 Schön dabei zu wissen, dass uns einige Partner während diesem Abschnitt an Land und in Booten unterstützten und im Notfall vor dem Ertrinken retteten. 💪🏽 Hierfür ein herzliches Dankeschön an viele Private, Audit Zug AG, Innosuisse und Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW und ein super erfahrenes sowie vernetztes Advisory Board (welches wir auch bald verkünden dürfen).


Und neu gehört auch Google dazu! 🥳🥳🥳


Ganz stolz zelebrieren wir, dass Google for Startups uns in ihr Startups for Sustainable Development Programm aufgenommen hat. 👨🏽‍🚀🚀 Damit gehört PayGreen zu den auserwählten StartUps weltweit, welche auf das interne Netzwerk von Google zugreifen darf und an Google Demo Days unser Produkt vor Interessenten und Investoren vorstellen kann. Dabei bleiben wir völlig unabhängig. Danke vielmals für die Chance und dass ihr auch an unser Team und Produkt glaubt. ✌🏼🎉


Was den Triathlon betrifft, dürfen wir im nächsten Abschnitt auf das Rennvelo wechseln. 🚴🏼‍♀️Hierfür fehlen uns im Moment noch das Rennvelo 🚲 und das Mechanikerteam 🧰👩🏽‍🔧👨🏻‍🔧 mit einem Wert von ca. CHF 2 Mio. Im Moment definieren wir noch die Finanzierungsstrategie, ob wir mit institutionellen Investoren 🏦👨🏽‍💼 zusammen arbeiten oder ein Crowdinvestment 🧑🏻‍🤝‍🧑🏽auf die Beine (oder Velowädli) stellen wollen – oder beides.


Beim CrowdInvestment könnte jeder mit zum Beispiel mindestens CHF 1’000 in PayGreen investieren und erhält dafür Aktien von unserem ökologischen und finanziell vielversprechenden StartUp PayGreen. In meinem letzten StartUp haben wir damit gute Erfahrungen gemacht. Bei Interesse folgt auf alle Fälle unserer Unternehmensseite PayGreenund bleibt auf dem neuesten Stand, falls es in den nächsten Monaten losgehen sollte. 🌱🌿💸


Ich freue mich über eure Meinung/Ideen und auch über jegliche Kontakte im Zusammenhang mit diesem Thema. 🙏🏼😊


P.S. Die Rutschbahn bei Google habe ich leider nicht gefunden.

17 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page